Programm

(Änderungen vorbehalten!)

Moderation: Heinz-Jürgen Rickert

Freitag, den 27.01.2017
16.00: Einlass
17.00: Begrüßung und Impulsvortrag: Sarah Pohl & Jutta Luhn
18.00: Filmvorführung: „Ihre Zukunft ist ihre Vergangenheit“ aus der Reihe
„Kinder der Welt“ von Gordian Troeller
19.00: Forum „Auf der Suche nach dem Selbst?“ mit Referenten und Publikum

Samstag, den 28.01.2017
8.30: Einlass
9.00: Prof. Dr. Thomas Mohrs: „Frei sein – eine neuro-philosophische Betrachtung: Denn das Gehirn kann sich nur selbst belehren!“
10.30: Karen Kern: „Vom Alten zum Innovativen – Von der Praxis eines Ausbruchs“
12.00: Mittagspause
13.00: Offenes Gespräch I
14.00: Impulsreferat zum Thüringer Bildungsplan bis 18 Jahre:
Michael Wiegleb M.A.:
Thema folgt in Kürze
15.00: Franziska Klinkigt: „Selbstbestimmt oder fremdbestimmt? –
Nachdenkliches zur strukturellen Gewalt“
16.30: Kaffeepause
17.00: Offenes Gespräch II: Darin enthalten u.a. ein Workshop von „Mein Grundeinkommen“ zum Thema: „Was würdest du tun, wenn für dein Einkommen gesorgt wäre?“
19.00: Dr. Alan Thomas: „Autonomous education and informal learning“
(in englischer Sprache)

Sonntag, den 29.01.2017
9.00 Einlass
9.30: Sarah Pohl: Frei spielen – Kritische Betrachtungen zum Wandel des Spiels und der Notwendigkeit des Malspiels“
11.00: Bertrand Stern: „Vom widerwärtigen Gegenstand zum gegenwärtigen Widerstand“
12.30: Forum: „bestimmt! selbstbestimmt!“ mit Referenten und Publikum

Jeder einzelne Programmpunkt ist als Vortrag mit anschließendem Gespräch vorgesehen.

Handzettel hier als PDF herunterladen.

Plakat hier als pdf herunterladen.